Heymann Löwenstein Riesling Schieferterassen QbA Weingut Heymann Löwenstein GdBR

  • Wein

Beschreibung

Der Heymann Löwenstein Riesling Schieferterassen ist ein hocharomatischer, schiefergeprägter Riesling von einem renommierten Weingut.

Über den Wein:
Der VDP Gutswein Schieferterrassen Riesling von Heymann Löwenstein ist durch die Weinfachpresse auch als "Großer Gewächs Schreck " bekannt. Denn die Qualität des Schieferterrassen Rieslings von Heymann Löwenstein liegt von der der Großen Gewächse nicht so weit weg wie man vielleicht durch die Klassifizierung als Gutswein vermuten mag. Dies hängt nicht zuletzt mit dem außergewöhnlichen Terroir , dem Schiefer, zusammen, auf dem dieser feinnervige Riesling wächst. Die Böden geben dem Schieferterrassen Riesling den typischen mineralisch und leicht rauchigen Schliff, der für diese Moselrieslinge so typisch ist. Aber auch die Herstellung dieses Gutsweins Rieslings zeugt von besonderer Sorgfalt, mit der im Weingut gearbeitet wird. So bekommt Heymann Löwenstein Riesling Schieferterrassen eine 12 stündige Maischestandzeit im großen Holzfass . Die Vergärung erfolgt mit spontaner Hefegärung. Danach verbleibt der Wein bis zu seiner Abfüllung auf der Hefe. All diese Maßnahmen führen dazu, einen besonderen Riesling von cremiger Struktur zu erzeugen, in dem der Klang der Schiefer zu schmecken ist. Ein hervorragender Riesling für vergleichsweise kleines Geld, der sich die nächsten Jahre geschmacklich weiterentwickeln wird.
Im Glas sehen wir einen Wein von goldgelber Farbe. In der Nase finden wir exotisch anmutende Nuancen von Grapefrucht und Marcuja, die mit einem Hauch Pfirsich und Orangenzeste hinterlegt sind.
Der Heymann Löwenstein Riesling Schieferterrassen fließt mit einem strahlenden Hellgelb ins Glas. Der Geruch wirkt exotisch und erinnert an Maracuja und Grapefruit. Aber auch Pfirsich und Orangeschale lassen sich ausmachen. Am Gaumen besitzt der Riesling einen sehr guten Trinkfluss, denn er ist weder zu schlank noch zu körperreich für einen Riesling und verfügt über eine wunderbar lebhafte Säure. Die typischen Schiefernoten verleihen dem Wein Würze und weitere Komplexität. Der Abgang wirkt lange nach und wirkt außerordentlich harmonisch. Im Geschmack reife gelbe Früchte mit mineralischem Unterbau. Der Heymann Löwenstein Riesling Schieferterrassen ist weder zu schlank noch zu fett und interpretiert sein Terroir mit feiner Würze und sauberer, frischer Säurestruktur. Der Abgang ist lang und wirkt außerordentlich harmonisch.

Unsere Speiseempfehlung:
- Gegrillte Dorade o.ä. Meeresfische
- Meeresfrüchtesalat
- Sushi

Über das Weingut:
Der Wein jeder Parzelle, ja sogar jeder Terrasse schmeckt ein wenig anders. Wann sind die Unterschiede so signifikant, dass wir von einem eigenständigen Terroircharakter sprechen sollten? Und wie soll der Wein heißen?
Schon Mitte der 1980er Jahre hat Heymann Löwenstein damit begonnen, das letztlich betrügerische bezeichnungsrechtliche Chaos zu korrigieren und die Namen sinnvoll zu verwenden: Als nomen est omen, als Hinweis auf einen einzigartigen Geschmack. Heute tragen die Weine aus den geologisch und damit auch geschmacklich streng abgegrenzten GROSSEN LAGEN den Namen der jeweiligen Einzellage. Als "Schieferterrassen" Heymann Löwensten die Weine aus den Parzellen der ERSTEN LAGEN, die auf den Schiefern der devonischen Rittersturzschichten wachsen.
Geologische Definition: Devon, Rittersturzschichten. Ein sehr quartiztischer Schiefer, dessen Farbe von grau bis gelb-braun changiert. Insgesamt bewirtschaftet das Weingut 12 Parzellen mit einer Gesamtfläche von 5,2 ha. Ausrichtung: SSO-SSW, Höhe 75 - 180 m ü. NN, Hangneigung 100 bis 150%, Durchschnittsalter der Reben: ca 50 Jahre. Neben den VDP. Grossen Lagen sind die Parzellen intern als »Erste Lage« klassifiziert.
Alle Weine werden ausschließlich mit wilden Hefen und ohne jegliche Enzyme respektive Schönungsmittel vornehmlich im großen Holzfass ausgebaut. Neben der klassisch trockenen Geschmacksausprägung werden je nach Lesegut auch edelsüße Auslesen und veredeln einzelne Partien nach der Chanpagnermethode zur »Fantasie aus Schieferterrassen« vinifiziert. Manchmal wird's auch »Orange«.
Als Ausnahme von der Riesling-Regel steht in einigen Parzellen Pinot Noir. Die Traubenwerden zu einem »Blanc de Noirs« versektet oder in einem kleinen Holzfass zu einem »Schieferterrassen in Rot« - oder, ganz im Stil der Weine aus dem portugiesischem Dourotal, als »Fortissimo« ausgebaut.



Produktinformationen

Geschmack trocken
Jahrgang 2019
Flaschengröße 0,75 l
Verschluss Schraubverschluss
Qualitätsstufe Deutscher Qualitätsperlwein
vorhandener Alkohol 13% vol
Empfohlene Trinktemperatur von 6 bis 8 °C
Rebsorte(n) Riesling
VDP-Klassifikation VDP.GUTSWEIN
Gärung Edelstahltank
Ausbau Großes Holzfass/Fuder

Allergene

Enthält Sulfite Ja
22,95 € 30,60 €/Liter
inkl. Mwst. (zzgl. Versandkosten)

Produkte werden in 2 – 4 Werktagen geliefert.

Schmeckt zu

  • Forelle/Saibling
  • Austern roh
  • Sushi & Co

Produzent

  • portal-vinegrower Weingut Heymann Löwenstein GdBR
  • Deutschland Deutschland / Mosel
  • Bahnhofstr. 10
    56333 Winningen

Ähnliche Produkte finden

Informationen zum Shop von De Crignis Wein